51. Spielzeit | 2017/2018
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter



So können Sie uns auch im Sommer erreichen...
Wir verabschieden uns von Ihnen in die Sommerpause. Wir stehen Ihnen aber trotzdem gerne zur Verfügung.
Es gibt noch Abos für die neue Spielzeit 2017/2018!
Ein Dutzend Gründe für ein Abonnement
Das Wahlabonnement
Stellen Sie sich ganz einfach Ihren eigenen kleinen Spielplan zusammen - schriftliche Anmeldung ab Di, 18.07.2017
Grußwort des Theaterleiters zur 51. Spielzeit 2017/2018
Christian Kreppel am 03. Mai 2017
Liebe Theater- und Konzertfreunde!
Vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert, also vor zwei Generationen, wurde am Châteaudun-Park das Theater der Stadt Schweinfurt eröffnet – als Ausdruck eines starken Bürgerwillens verstärkt Kultur in die Arbeiterstadt zu bringen. Auf 2500 m2 wurden mehr als 50000 m3 Raum auf sechs Stockwerken umbaut. Und was ist das Zentrum des architektonischen, immer noch strahlenden Meisterwerks? Es sind die etwas mehr als 200 m2 Bühnenfläche, wo alles geschieht. Wonach alles Handeln und Streben der in diesem Haus beschäftigten Menschen zielt...
mehr lesen


Die Theater-SW-App ist da!
Mit unserer kostenlosen App sind Sie immer und überall auf dem Laufenden. theaterschweinfurt.de/app



Folgen Sie uns auf facebook!



Wir freuen uns sehr im Rahmen unserer internationalen Tanzhöhepunkte "Horses in the Sky" der Kibbutz Contemporary Dance Company (Premiere im September 2016 am Sydney Opera House 2016) am 2. und 3. Februar 2018 in unserem Haus zeigen zu können. Es gibt bereits Kartenkontingente unter www.eventim.de oder auf unserer Homepage. Der offizielle Vorverkauf beginnt am Samstag, den 13. Januar.



Wir verabschieden uns in die Sommerpause und wünschen eine schöne Ferienzeit. Die Theaterkasse ist ab 1. August geschlossen, aber ab 2. September wieder für Sie geöffnet. Während des Sommers ist der Bürgerservice im Rathaus als Vorverkaufsstelle für die Veranstaltungen im vorgezogenen Vorverkauf wie gewohnt für Sie da (Mo bis Do 8.00-18.00 Uhr; Fr 8.00-16.00 Uhr; Sa 9.30-12.00 Uhr). Sie erreichen den Bürgerservice telefonisch unter (09721) - 51 0. // Auf unserer Homepage www.theater-schweinfurt.de können Sie via CTS-Eventim wie immer auch Karten für viele Veranstaltungen der ganzen Spielzeit schon jetzt direkt online buchen. // Das Abo-Büro erreichen Sie unter Telefon (09721) 51 4952, Fax (09721) 51 4956. Es gibt noch Abos und Wahl-Abos!



Am Samstag, dem 22. Juli startet der vorgezogene Vorverkauf für vier ausgewählte Veranstaltungen: »Blue Moon« – eine musikalische Hommage an die Jazz-Ikone Billie Holiday mit der fantastischen Sona MacDonald (c: Moritz Schell) in der Titelrolle (Theater in der Josefstadt, Wien) von 27. - 30. September , "Scotch & Soda" – eine international erfolgreiche Zirkus-Show aus Australien (Tourneeleitung Konzertdirektion Landgraf) (c: Sean Young) am 6. Oktober mit Unterstützung der Sparkasse Schweinfurt , "Der varreckte Hof" – eine Stubenoper von Georg Ringsgwandl (Münchner Lustspielhaus, c: Gila Sonderwald) am 8. Oktober und „Santa Claus is Coming“ – unser großes Weihnachtkonzert für die ganze Familie am 10. Dezember mit den Streichern des Philharmonischen Orchesters Würzburg, der Big Band Würzburg unter Enrico Calesso mit Anja Gutgesell, Barbara Schöller und Jörg Neubauer - Schauspieler & Sänger (c: Tanja Hall).Es gibt natürlich noch Abos für 2017/2018 und auch das "Wahl-Abonnement", für das die Anmeldung an der Theaterkasse ebenfalls läuft! Das Abo-Büro, das sich um die weitere Abo-Bearbeitung kümmert, erreichen Sie unter Telefon (09721) 51 4952, Fax (09721) 51 4956 – die Theaterkasse unter Telefon (09721) 51 4955 und den Bürgerservice unter Telefon (09721) 51 0.



Die jahrzentelange kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen unserem Haus und den Münchner Kammerspielen über viele Intendanzen hinweg seit den 1960er Jahren ist etwas ganz Besonderes und Einzigartiges in der deutschsprachigen Theaterlandschaft. Aktuell zwischen 2006/2007 und 2015/2016 gab es jede Saison ein Gastspiel mit Inszenierungen von Karin Henkel, Stephan Kimmig, Andreas Kriegenburg, Johan Simons, Lars-Ole Walburg, Jossi Wieler und Franz Wittenbrink. Umso schöner war die ausführliche Führung, die das technische Team aus Schweinfurt beim Betriebsausflug in München am Samstag, den 8. Juli von den Münchner Kollegen erhalten hat. Wir danken allen Beteiligten auch auf diesem Wege für den mehr als herzlichen Empfang!



Seit nunmehr 10 Jahren erfreut sich das „Wahl-Abo“ grosser Beliebtheit. Es richtet sich an den Theaterliebhaber, der seine sechs Termine selbst zusammenstellen will und sich dabei nur an die schon immer geltende Richtlinie 3 x Musik/Tanztheater und 3x Sprechtheater bzw. Schauspiel zu halten hat. Ausgenommen sind die Konzertmieten und die Silvester-Vorstellung. Ab Dienstag, den 18. Juli werden die schriftlichen Anmeldungen für das Wahl-Abonnement für unsere 51. Spielzeit an der Theaterkasse entgegen genommen. Formulare hierfür liegen rechtzeitig an der Theaterkasse oder im Bürgerservice aus. Es geht natürlich auch ohne Formulare in Form einer E-Mail (theater@schweinfurt.de) oder per Fax (09721) 51 4956 zu bestellen. Über die Auswahl Ihrer Plätze werden Sie von uns schriftlich bzw. telefonisch benachrichtigt. Es besteht kein Anspruch auf bestimmte Platzgruppen. Die Kartenvergabe richtet sich nach den vorhandenen Möglichkeiten. Haben Sie Fragen, wenden Sie sich direkt an die Theaterkasse 09721 - 51 4955.



Von 29. Juni bis 23. September bleiben jetzt während der Sommerpause unser Bühnen- und Zuschauerbereich verwaist. Wir danken sehr herzlich allen Beteiligten hinter, auf und vor der Bühne für die wunderbare Jubiläumsspielzeit 2016/2017 mit 100 Programmpunkten aller Genres in über 160 Vorstellungen, die von mehr als 85.000 Besuchern erlebt wurden. Der Abo-Verkauf für die 51. Saison läuft (Tel.: 09721 – 51 4952 oder Fax.: 09721 – 4956 oder theater@schweinfurt.de) / das Wahl-Abo gibt es ab 18. Juli (Bestelllungen schriftlich, Infos unter 09721 – 51 4955) / der vorgezogene Kartenverkauf für „Blue Moon“ (Theater in der Josefstadt Wien), „Scotch & Soda“, „Der varreckte Hof“ (Münchner Lustspielhaus) und „Santa Claus is Coming“ (Big Band und Philharmonisches Orchester des Mainfrankentheaters Würzburg) beginnt am 22. Juli (09721 – 51 4955 oder 51-0 oder theater@schweinfurt.de).



Mit 105 Musikern der 1491 begründeten Staatskapelle Weimar (c: Candy Welz) , einem der traditionsreichsten Klangkörper der Welt, beenden wir am Mittwoch, den 28. Juni um 19.30 Uhr mit einem musikalischen Paukenschlag unsere 50. Spielzeit. Es gibt nur noch Restkarten unter 09721 – 51 4955 oder 51-0 oder theater@schweinfurt.de. Unter der Leitung des an allerersten Häusern seit vielen Jahren erfolgreichen Opern-und Konzertdirigenten Oleg Caetani (c: Susanna Caetani) stehen Richard Strauss (Don Juan, Tondichtung für großes Orchester op. 20, E-Dur nebst der Symphonia domestica op. 53) und Franz Schubert (Symphonie Nr. 3 D-Dur, D 200) auf dem Programm. Mit der Geschichte der Staatskapelle sind bedeutende Musikerpersönlichkeiten wie Johann Nepomuk Hummel, Franz Liszt oder Richard Strauss verbunden, die als Hofkapellmeister die Qualität und das Ansehen des Orchesters steigerten.



Vorschau auf 2017/2018, die 51. Spielzeit, zum Thema "Faszination Oper". Auf dem Spielplan stehen acht Produktionen. Die Einschreibung für Neu-Abos hat am Samstag, den 24. Juni begonnen! Informationen unter theater@schweinfurt.de, 09721 - 51 4952 (Abo-Büro) und 09721 - 51 4955 (Theaterkasse). Die Tschechische Oper Prag / Divadlo F. X. Šaldy Liberec wird Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ (c: Roman Dobes) u.a. mit Olga Jelinkova zeigen, die Kammeroper München (Arrangements Alexander Krampe) Rossinis „Barbier von Sevilla“ und mit „Farinelli – Divo Assoluto“ eine Hommage über den Mythos Farinelli u.a. mit Thomas Lichtenecker. Das Theater Augsburg (Inszenierung des Generalintendanten André Bücker) präsentiert Verdis „La Forza del Destino“ (u.a. mit Leonardo Gramegna, Sally du Randt, Alejandro Marco-Buhrmester und Kerstin Descher und das Landestheater Detmold Lortzings „Zar und Zimmermann“. Abgerundet wird das Angebot durch schräge Formate wie Georg Ringswandl satirische Stubenoper „Der varreckte Hof“ (Münchner Lustspielhaus) und „Me and the Devil“ von und mit Dominique Horwitz. Und selbstverständlich wird das Anhaltische Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltischen Anhaltischen Philharmonie Dessau unter GMD Markus L. Frank in einer festlichen Opern-Gala wieder mal einen Auszug aus dem laufenden Opern-Repertoire bieten. Mit von der Partie u.a. die auch in Schweinfurt zu Publikumslieblingen gewordenen Iordanka Derilova, Rita Kapfhammer, Cornelia Marschall und Ulf Paulsen.



Troubadour aus Dessau: Geniales Licht und überzeugende Stimmen

Und hier die Rezension der Main-Post Redaktion Würzburg zu Verdis "Troubadour" (Regie Rebekka Stanzel, musikalische Leitung Wolfgang Kluge) des Anhaltisches Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltische Philharmonie Dessau, der gestern mit stehenden Ovationen minutenlang gefeiert wurde, Zu erleben noch am 22., 24. und 25. Juni. Karten unter 09721 - 51 4955 oder theater@schweinfurt.de. Ein Muss für alle Opernfreude!



Von der Hotelfachfrau zur Opernsängerin

Interview im Schweinfurter Tagblatt mit der Mezzosopranistin Rita Kapfhammer, die noch am 22., 24. und 25. Juni in Verdis "Troubadour" (Inszenierung Rebekka Stanzel) des Anhaltisches Theater Dessau (Generalintendant Johannes Weigand) mit der Anhaltische Philharmonie Dessau unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Kluge zu erleben ist wie auch Iordanka Derilova, Leonardo Gramegna / Ray M Wade Jr, und Ulf Paulsen u.v.m!

Teilen    

Unsere ersten Veranstaltungen nach der Spielzeitpause

Theater in der Josefstadt Wien
Eine musikalische Hommage an die Jazz-Ikone Billie Holiday von Torsten Fischer und Herbert Schäfer
Inszenierung: Torsten Fischer
mit Sona MacDonald, Nikolaus Okonkwo und Band

Infos

Teilen    

Konzert
Musikalische Leitung: Charles Olivieri-Munroe
Werke von Avner Dorman und Gustav Mahler

Infos

Teilen    

Theater am Dom Köln
(Le Dîner de cons)
Komödie von Francis Veber (geb. 1937)
Inszenierung: René Heinersdorff
mit Tom Gerhardt, Moritz Lindbergh u.a.

Infos

Teilen