51. Spielzeit | 2017/2018
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Tanztheater aus Israel
Kibbutz Contemporary Dance Company
Künstlerische Leitung: Rami Be'er
 
 
Horses in the Sky
Künstlerische Leitung, Choreographie, Ausstattung und Licht-Design: Rami Be'er
Uraufführung im Sydney Opera House (Australien) am 31. August 2016

»And these are violent times
And violence brings more violence
And liars bring more lies«
Silver Mt. Zion: »Horses in the Sky«

Von Yehudit Arnon im Jahr 1973 gegründet und bis 1996 geleitet ist die Kibbutz Contemporary Dance Company eine von Israels erfolgreichsten und international bekanntesten Tanzcompagnien. In den letzten Jahren hat sich die Truppe weltweit durch die Werke ihres jetzigen künstlerischen Leiters Rami Be'er einen Namen ertanzt. Be'ers Kreationen werden weltweit gefeiert und die Nachfrage nach Gastspielen wächst.


Rami Be'er, künstlerischer Leiter der Kibbutz Contemporary Dance Company und Choreograph verwehrt – wie so oft – eine Inhaltsbeschreibung seines Stückes und lädt das Publikum stattdessen ein, eigene Interpretationen zu seinen »Reflexionen über die Welt« zu finden. Der Titel »Horses in the Sky« stammt aus einem der neunzehn Musikstücke, zu denen die Choreographie entstand, es sind Werke von Björk bis hin zu Elvis Presley, Theater- und Filmmusik, von Pop zu langsamem Blues und einem überraschenden Stück Banjo-Vaudeville. Aus dem titelgebenden Songtext sind die Worte zitiert: »Gewalt bringt mehr Gewalt. Und Lügner bringen mehr Lügen«. Ende August 2016 feierte Rami Be'er mit seiner virtuosen Compagnie im Sydney Opera House die Uraufführung von »Horses in the Sky«. Es handelt sich erneut um ein Stück, das sich zwischen energiegeladenem, bis an die physischen Grenzen gehendem Tanz und innigen Momenten bewegt. Die Tänzerinnen und Tänzer agieren mit einer derartigen Kraft und emotionalen Eindringlichkeit, dass es dem Zuschauer den Atem nimmt. Jill Sykes nannte die Compagnie in ihrer begeisterten Kritik im Sydney Morning Herald eine »high voltage group«, ein »Hochspannungs-Ensemble«.
 
 


Fotos: Eyal Hirsch





 
  Teilen    
 
Freitag, 02.02.2018 | 19.30 Uhr  
Tanz-Abo I
Freier Verkauf
  Karten
Samstag, 03.02.2018 | 19.30 Uhr  
Tanz-Abo II
Freier Verkauf
  Karten